Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen

„What`s on? Einfach mal abschalten“

Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen

Liebe Interessierte,

die Fachstelle für Suchtvorbeugung freut sich, Sie zur MOVE-Fortbildung im April 2024 einzuladen.

MOVE ist eine Fortbildung für Mitarbeitende der Jugendhilfe, Schulsozialarbeiter:innen und Lehrer:innen, die vor der Frage stehen, wie sie bei einem möglicherweise riskanten Konsumverhalten von legalen oder illegalen Substanzen angemessen handeln können. Hier bietet die dreitägige Fortbildung einen hilfreichen und entlastenden Ansatz, mit dem Ziel, die Änderungsmotivation von Jugendlichen zu fördern sowie den Veränderungsprozess zu begleiten und zu stützen.

MOVE vermittelt Grundhaltung, Basiswissen und Basisfertigkeiten der motivierenden Kurzintervention. Die Fortbildung wird flankiert von Hintergrundwissen zu Suchtentwicklung und rechtlichen Aspekten, Aufweisen weiterführender Hilfen und nutzt als strukturgebenden roten Faden das Modell der Verhaltensänderung nach Prochaska, DiClemete u.a.

Anhand konkreter Gesprächssituationen werden die Interventionen und Strategien vorgestellt und praxisnah trainiert.

Ort: inechtzeit – Fachstelle für Suchtvorbeugung, Katharinastr. 5 – 7, 44793 Bochum

Termin: 09., 10. Und 16. April 2024, jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr

Kosten: 140,-€ incl. Material, Zertifikat und Getränken

Anmeldung bitte über diesen Link bis zum 15. März 2024: https://www.move-seminare.de/Jugendliche/Anmeldung/5759

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Weiter Informationen zu MOVE finden Sie unter:

https://www.move-seminare.de/

Bei Rückfragen können Sie sich telefonisch an uns wenden unter 0234.2399409.

Die E-Mail kann gerne an interessierte Kolleg:innen weitergeleitet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Herzliche Grüße

Ellen Buchholz

Methodenkoffer

„What`s on? Einfach mal abschalten“

„What`s on? Einfach mal abschalten“

der Methodenkoffer „What`s on? Einfach mal abschalten“ zur Prävention exzessiver Mediennutzung bei jungen Menschen wurde im Rahmen der Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ entwickelt.

Er eignet sich insbesondere für den Einsatz an Schulen und in Jugendeinrichtungen. Inhaltlich bietet der Koffer eine kompakte, in der Praxis erprobte Sammlung interaktiver Methoden, die es pädagogischen Fachkräften ermöglichen, das Thema exzessive Mediennutzung im Unterricht und in der Jugendarbeit spannend und wirkungsvoll zu behandeln.

Die Teilnehmer*innen der Methodenschulungen können sich den Methodenkoffer kostenlos bei uns ausleihen.

am 19.03.2024 um 10:00 Uhr bis ca. 12:30 Uhr

bei inechtzeit – Fachstelle für Suchtvorbeugung, Katharinastr. 5 – 7, 44793 Bochum.

Anmeldung bitte per E-Mail bis zum 05.03.2024 an: buchholz@inechtzeit.net

Bei Rückfragen können Sie sich telefonisch an uns wenden unter 0234.2399409.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Mit besten Grüßen

Ellen Buchholz