Aktuelles

Internationaler Besuch von der Ev. Hochschule zu Gast bei inechtzeit!

17.07.2019

Sucht im Alter!

In Bochum fand in Kooperation mit der Fachstelle für Suchtvorbeugung die zweite Pilotveranstaltung der Fortbildung „MoKuSen – Motivierende Kurzintervention bei Seniorinnen und Senioren“ in statt. Das Ziel der Fortbildung ist es, riskant konsumierende Senior/innen frühzeitig in ihrem Lebensalltag zu erreichen.
Die Fortbildung wendet sich vor allem an ehrenamtlich und professionell in der Altenhilfe tätige Personen aus unterschiedlichen Praxisfeldern. Sie befähigt die teilnehmenden Personen zu einer empathischen und wertschätzenden Gesprächsführung mit Senior*innen und dient der Prävention. Die Interventionen sollen dabei auf Augenhöhe stattfinden, sodass die individuelle Veränderungsbereitschaft der Senior*innen gefördert und ihre Motivation gesteigert wird.
Weitere Informationen und Kontakte:

www.starkbleiben.nrw.de

(EB)

Internationaler Besuch von der Ev. Hochschule zu Gast bei inechtzeit!

25.04.2019

18,48 Km - alkoholfreies Radeln in Blau!

Auch in diesem Jahr beteiligt sich inechtzeit - Fachstelle für Suchtvorbeugung gemeinsam mit dem Fanprojekt Bochum sowie dem VfL Bochum 1848 wieder an der bundesweiten Aktionswoche Alkohol. Diesmal wird eine genau 18,48 Km lange alkoholfreie Radtour für Fans und Freunde des VfL Bochum 1848 angeboten. Die Radlerinnen und Radler sollen dabei ein blaues VfL-Trikot tragen. Die Tour endet am Fantreff des Fanprojekts Bochum mit gemeinsamem Grillen und spannenden Mitmachaktionen, wie Torwandschiessen unter erschwerten Bedingungen mit der Rauschbrille und einem Graffiti-Kurs von Colors of my Passion.

Schon eine geringe Menge Alkohol kann die Aufmerksamkeit beeinträchtigen und schon zwei Gläser täglich wirken sich negativ auf die Gesundheit aus. Ziel dieser Aktion ist es deshalb, für das Thema Alkohol zu sensibilisieren und einen bewussten Konsum zu fördern, ganz nach dem Motto der Aktionswoche: „Alkohol? Weniger ist besser!“

Los geht´s am 25. Mai um 12:00 Uhr am Ottokar-Wüst-Platz. Interessierte Radlerinnen und Radler können sich unter folgender email-Adresse anmelden: radelninblau@vfl-bochum.de

Sucht im Alter!

08.04.2019

Sucht im Alter!

Substanzmissbrauch und –abhängigkeit sind auch bei älteren Menschen kein Problem von Randgruppen. Allerdings wird Sucht im Alter häufig nicht wahrgenommen und besteht oftmals im Verborgenen. Umso erfreulicher, dass sich die Schülerinnen und Schüler des Altenpflegeseminars des DRK in Bochum mit der Thematik beschäftigen.
(EB)

Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung der Krisenhilfe Bochum für weitere drei Jahre zugelassen

25.03.2019

Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung der Krisenhilfe Bochum für weitere drei Jahre zugelassen

Bereits seit 2013 kombiniert die Krisenhilfe Bochum Arbeit und Beschäftigung gGmbH in ihrer Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme „INSAT – Individuelle Schritte in Arbeit“ das Förderinstrument der Arbeitsgelegenheiten mit einer Aktivierungsmaßnahme nach § 45 SGB III.
Seit 25.03.2019 ist diese durch das Jobcenter Bochum geförderte Aktivierungsmaßnahme nun für weitere 3 Jahre zur Weiterführung zugelassen worden.
(EB)

Stark statt breit!

15.10.2018

Stark statt breit!

In Bochum starten nun die ersten Einsätze mit dem Methodenkoffer zur Cannabisprävention. Inechtzeit bietet Schulungen für interessierten Lehrer*innen und Mitarbeitenden aus der Jugendhilfe, die mit dem Koffer arbeiten möchten.
(EB)

Artikel „Sexualität und Soziale Arbeit“

16.08.2018

Fachartikel „Sexualität und Soziale Arbeit“

Jan Gerrit Weweler, Mitarbeiter im Ambulant Betreuten Wohnen der Krisenhilfe Bochum, setzt sich in seinem Artikel „Sexualität und Soziale Arbeit“ mit der Bedeutung sexualitätsbezogener Themen in verschiedensten Handlungsfeldern Sozialer Arbeit auseinander. Trotzdem spielen sexualpädagogische Inhalte in der sozialarbeiterischen Ausbildung an (Fach-) Hochschulen kaum eine Rolle. In seinem Beitrag verdeutlicht der Autor die Probleme im professionellen Umgang mit sexuellen Themen und stellt heraus, warum eine aktive Auseinandersetzung mit der eigenen sexualitätsbezogenen Ethik und Prägung als wichtiger Ausbildungsbestandteil Eingang in die Curricula des Studiums der Sozialen Arbeit finden sollte.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in der Zeitschrift sozialmagazin 3-4.2018 des Beltz Juventa Verlages und kann hier kostenpflichtig bezogen werden.

Jahresbericht Krisenhilfe 2016_2017

07.08.2018

Frisch erschienen: Unser Jahresbericht in einer Doppelausgabe für die Jahre 2016 und 2017

Neben der Darstellung von Grundlagen und Entwicklungen unserer Arbeit in den zurückliegenden 2 Jahren möchten wir Sie mit einer Reihe unterschiedlicher Fachbeiträge über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Sucht- und Drogenhilfe informieren. Aber auch ein Blick auf Zahlen und Daten darf – wie schon in der Vergangenheit – in diesem Bericht nicht fehlen.

Diesen und ältere Berichte finden Sie auf unserer Website unter Berichte & Flyer

Hier geht es direkt zum aktuellen Bericht.

Sollten Sie Interesse an einem kostenlosen Printexemplar unseres Jahresberichtes haben, nutzen Sie gerne unser Kontaktformular für die Bestellung.